Beim Arzt (тема)

Medizin ist ein unabdingbares Gebiet unseres Lebens, darum ist jeder von uns am wenigstengs einige Male zum Arzt gegangen. Ich will über meinen Besuch eines Zahnarztes erzählen.

Ich habe mich sehr wenig in meinem Leben mit den Zahnärzten unterhalten:), aber im vorigen Jahr war es notwendig.

Seit meiner Kindheit hab ich keine Angst vor ihnen, obwohl es vielen scheint, sonderbar zu sein. Heute steht es mit der Behandlung viel besser, als z.B. in der Sowjetunion, denn es gibt viele neue Methoden und was wichtig ist, sind neue wirksame Linderungsmittel erschienen. Natürlich kostet es mehr Geld, aber es gibt jetzt nicht, vor dem man Angst hätte.

Ich verstand, dass ich ein zahnloch hatte, das gefüllt werden sollte. Ich bin zum Arzt gegangen, er ist ein Bekannter von mir. Wir haben uns von der Zeit verabredet, wann ich kommen sollte. Er hat seine eigene Klinik und ist der Oberarzt selbst. Ich vertraue ihm.

Inzwischen lebte er früher in der BRD, und am Anfang der 90er brachte er neue Heilungsmethoden mit.

Seitdem arbeitet er hier.

Er untersuchte meine Zähne und berichtete, dass ich wirklich Problem hatte, und wenn ich später gekommen wäre, wäre es schlechter sein, denn einer von meinen Zähnen brauchte sofortige Füllung.

Die Prozedur dauerte etwa 30 Minuten, er gab mir eine Spritze mit Linderungsmittel, darum fühlte ich absolut nichts, solange er den Zahn bohrte und füllte.

Ich habe es sehr gern, dass während seiner Arbeit erzählt er immer über neue Zahnpasten, wass man anwenden kann, um die Zähne gesund behalten zu können.

Seit jener Zeit habe ich kein Problem mit den Zähnen, die Füllung sitzt fest in ihrem Platz. Ich hoffe darauf, dass ich nicht bald zum Zahnarzt gehen muss und gebe mir Mühe um gesund zu bleiben.

Иностранные языки - это легко! © 2010-2017